Franziska Krebs

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Seit ich berufstätig bin, arbeite ich mit Menschen. Ob nun als Therapeutin, als Coach oder in der Pflege, bleibt meine Motivation immer die Gleiche. Menschen so zu unterstützen, dass sie ihr Potential entfalten können, berührt mich immer wieder. „Entwicklungsknospen“ zu entdecken, so zu nähren, dass sie erblühen können, darin sehe ich den Sinn meiner Arbeit.

Dieser Freude liegt die Überzeugung zu Grunde, dass alle Menschen danach streben, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und zu verwirklichen. Manchen gelingt dies ganz gut, anderen weniger. Die Menschen sind jedoch umso zufriedener, je konstruktiver sie in ihrer persönlichen Entwicklung ihre Fähigkeiten einsetzen können.

 

In der Hypnose laden wir das Unbewusste ein, diese ganz persönliche Entwicklung zu unterstützen. Das Unbewusstsein ist dafür sehr geeignet, weil es die Individualität und die konstruktiven Strebungen in sich trägt.

Ich bin zertifizierte Hypnosetherapeutin nach ezc (Erich Zulauf Communication), verfüge über einen eduqua zertifizierten Ausweis als Hypnotherapeutin und bin ausgebildete Hypnotiseurin Advanced Level nach TMI (TherMedius-Institut).

Im Coaching arbeiten wir Ziel orientiert, schrittweise werden Strategien entwickelt und „Etappenziele“ angestrebt. Persönliche Verhaltensmuster  werden auf ihre Sinnhaftigkeit geprüft, neu erarbeitet und erprobt. Blockaden und Ängste können gelöst werden, und so wird Ihr Weg frei für selbstbewusstes und vertrauensvolles Erleben, Auftreten und Handeln.

Ich bin diplomierte Coach nach ILP (intergrierte Lösungsorientierte Psychologie) mit Weiterbildung in Integrativer Beratung.

Ich freue mich auf Sie!

Klicken Sie hier, um meine Diplome einzusehen

Biografie

Seit 2012
Leiterin Spezialtherapien
Psychiatrische Dienste des Spitals Solothurn
Kunst- und Maltherapie auf den Behandlungszentren für Abhängigkeits-und Depressionserkrankungen

2001 – 2010
Coach
Kompetenzzentrum Arbeit Bern
Beratung von Lehrstellen suchenden Jugendlichen und jungen Müttern

2009 – 2011
Begleiterin DSWD
Präventionsprojekt des Gesundheitsdienstes der Stadt Bern
Begleitung in der Gesundheitsförderung von Jugendlichen

1999 – 01
Gestaltungs- und Maltherapie in der UPD
Abt. für psychotisch Erst-Erkrankte
Gestaltungs- und Maltherapeutische Gruppentherapie

1999 – 01
Maltherapeutin Psychiatriezentrum Münsingen
Therapiestation für Alkohol Abhängigkeitserkrankungen
Maltherapeutisches Gruppenangebot zur Stabilisierung der Abstinenz

1995 – 2001
Malatelier mit Angeboten für Kinder und Erwachsene
Maltherapeutische Angebote nach Kunden-orientiertem Bedürfnis
(Freizeit/Therapie bei Lernstörungen und psych. Problemen)

1989 – 1994
Familienfrau – Mutter von 3 Söhnen – und Ausbildung zur Maltherapeutin

1982 – 1989
Pflegefachfrau Psychiatrie in verschiedenen Psychiatrischen Kliniken
Co-Leitung von div. Therapeutischen Gruppenangeboten und Pflegeteams